Bei dem Zombie-Survival-Adventure „Days Gone“ sollen beide Spielergruppen zufrieden gestellt werden. Das Verhältnis zwischen Gameplay und Zwischensequenzen sollte für beide Gruppen genau richtig sein.

Days Gone wird eine Spielzeit von rund 30 Stunden beinhalten, was wir allerdings nicht wissen ist, wie viel von den 30 Stunden man selbst spielen kann.

Das Entwickler Studio SIE Bend hat nun aber angekündigt, dass etwas 20 Prozent von “Days Gone” aus Zwischensequenzen bestehen wird. Die Spielzeit verteilt sich entsprechend auf 80% Gameplay und 20% auf Cutscenes, man wird also um die 6 Stunden mit der Handlung des Spiels konfrontiert.

Insgesamt dürfte das eine gute Mischung für beide Spielergruppen darstellen. Für die, die eine gute Geschichte begrüssen und die Spieler, die sich mit der Story weniger stark beschäftigen möchten.

Natürlich kommt es auch auf den Spielestil an. Denn wenn man sich bisschen mehr Zeit für Days Gone einplant und nicht direkt dem goldenen Pfad folgt, ist es wahrscheinlicher, dass die Verteilung von Gameplay und Story bei 90/10% liegt.

„Der goldene Pfad wird ungefähr 30 Stunden dauern, aber er wird viel länger dauern, da Dinge auf eurem Weg mit euch passieren werden, abhängig davon, wie vorsichtig ihr seid und wie viel ihr aufpasst“, verriet Sony Bend bereits im vergangenen Jahr.


„ Days Gone“ erscheint am 26. April 2019 exklusiv für die PlayStation 4.

Autor: Luzi
Veröffentlicht:
Kategorie: Days Gone
Aufrufe: 121

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Twitter

Red Dead Redemtion 2 kommt endlich für PC - Alles was ihr wissen müsst - bit.ly/2VwmESR #weplay4utwitter.com/i/web/status/1…
DayZ veröffentlicht neuen Trailer zum neuen DLC - bit.ly/2nGv0ug #DayZ #Livonia #dlc #dayzsatwitter.com/i/web/status/1…
RT @InstantGamingDE: Google beantwortet Apple Arcade und kündigt Google Play Pass an gameswelt.de/google/news/di… #Google #PlayPass #instant #…

Archiv

Artikel