Rockstar Games arbeitet an einem neuen Grand Theft Auto, aber der nächste Eintrag in der Serie ist Berichten zufolge noch weit von der Veröffentlichung entfernt und könnte aufgrund angeblicher Änderungen im Red Dead- und GTA-Studio einen anderen Umfang annehmen.



Eine anonyme Quelle die Rockstar Games nahe steht hat bestätigt, dass das Red Dead Redemption 2 Studio als nächstes an einem neuen Eintrag in der Grand Theft Auto-Serie arbeitet, wie Kotaku erstmals berichtete.


Kotakus Bericht, in dem es hauptsächlich über die Veränderungen am Arbeitsplatz ging, sowie die Krise in der Spieleentwicklung um Red Dead 2, sprach er auch das der nächste GTA Teil “in früher Entwicklung sei”.


In dem Bericht wird weiter erläutert, dass das Unternehmen aufgrund der sich ändernden Bedingungen bei Rockstar über Möglichkeiten nachdenkt, die Produktion zu ändern, um ähnliche Probleme zu vermeiden. Ein solcher Plan ist angeblich, dass das nächste GTA, ob es nun GTA 6 oder ein anderer Titel heißt, “eine mittelgroße Veröffentlichung ist (die nach Rockstars Maßstäben immer noch ein großes Spiel wäre), die dann mit regelmäßigen Updates erweitert wird Zeit, die helfen kann, Stress und Druck abzubauen.”



Angesichts der Tatsache, dass sich das nächste Grand Theft Auto noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, bleibt abzuwarten, wie sich die späteren Teile der Entwicklung auf diese Pläne zur Eindämmung der Krise auswirken könnten. Dabei arbeiten Entwickler häufig mit Überstunden, um bestimmte Veröffentlichungstermine und Meilensteine zu erreichen.


Laut dem neuen Bericht hat Rockstar versucht, die Ursachen für die im Studio gemeldete weit verbreitete Krise zu beseitigen, einschließlich Führungswechsel in vielen seiner Büros, Schulungen außerhalb des Managements und Pläne zur Verbesserung der Technologie-Pipelines und der Planung der Produktion für das nächste Spiel . Während es im Studio immer noch Bedenken gibt, waren laut dem Bericht viele anonyme Entwickler, die mit Kotaku sprachen, vorsichtig optimistisch für die Zukunft.


Das Gespräch über Rockstar und die Auswirkungen der Krise entzündeten sich, nachdem der Mitbegründer von Rockstar, Dan Houser, der das Unternehmen inzwischen verlassen hat, kommentierte, dass er 100-Stunden-Wochen an Red Dead 2 gearbeitet habe. Die Krise im Studio schwankte. Rockstar-Mitarbeiter sprachen offen über ihre Erfahrungen im Studio, während berichtet wurde, dass Rockstar als Reaktion auf alle Diskussionen ausdrücklich erklärte, dass Überstunden für Mitarbeiter nicht vorgeschrieben seien.


-Dan Houser-


GTA 6 wurde nicht offiziell angekündigt, obwohl es viele Versuche gab, uns zu täuschen, dass GTA 6 für die vergangenen Jahre angekündigt wurde, hat Rockstar geschwiegen. Was nach Red Dead 2 folgen wird und seine weitere Arbeit angeht, bleibt wohl abzuwarten.

Autor: Caly
Veröffentlicht:
Kategorie: GTA
Aufrufe: 190

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Werde Teil unseres Teams!

MMOGA

Twitter

Fortnite Crew - Monatliches Abo das mit dem Battle Pass kommt weplay4u.de/2020/11/fortni… #FortniteSeason5twitter.com/i/web/status/1…
RT @PlayStationDE: Danke an alle Gamer, dass der PS5-Launch unser größter Konsolenstart aller Zeiten ist. Aufgrund der enormen Nachfrage be…

Archiv