Der Stream über den Arbeitsfortschritt der Entwickler ist nun vorbei und enthielt vielerlei Informationen zum neuen Update, das für Monster Hunter World: Iceborne am 23.03.2020 auf der PS4 und XBOX ONE ansteht. Für den PC ist dieses Update im April erst geplant. In einem knackigem 15 Minuten Stream auf Twitch fassten Ryozo Tsujimoto (Producer), Kaname Fujioka (Executive Director, Art Director) und Daisuke Ichihara (Iceborne Director) die wichtigsten neuen Inhalte vom kommenden Update zusammen.

Wie oben im Teaser sichtbar betreten zwei Unterarten von bereits bekannten Monstern die Welt von Monster Hunter. Nämlich der “Raging Brachydios” und der “Furious Rajang”. Beide Monster verlangen vom Jäger eine neue Herangehensweise um sie zu überwältigen.

Raging Brachydios:
Verglichen zum Brachydios ist der Raging Brachydios um einiges größer, aber auch langsamer in seinen Bewegungen. Seine Angriffe sind allerdings gefährlicher denn je, da der explosive Schleim, den er hinterlässt, jetzt beispielsweise sofort explodiert, anstatt sich für ein paar Sekunden am Boden zu haften. Außerdem haben seine Angriffe eine viel weitere Reichweite und der Schleim könnte öfters als nur einmal explodieren. Schafft ihr es ihn an seinen aktiven Körperteilen zu verwunden, werden diese bei der neuen Unterart inaktiv und hinterlassen eine explosive Überraschung für euch, statt direkt explodieren.
Habt ihr bestimmte Voraussetzungen getroffen, dann verzieht sich der Raging Brachydios in eine bestimmte Zone und es gibt einen epischen Showdown-Kampf. Dort bringt er die ganze Zone zum brennen, wo Fallen unbrauchbar sind und aus der ihr nicht entkommen könnt, außer ihr werdet ohnmächtig oder ihn zu Tode jagt.
Die Rüstung von ihm kommt mit Boni wie Aufhetzer, Schwächevorteil und mehr Boni, die vor allem für Gewehrlanzen Spieler interessant sein könnten.


Furious Rajang:
Sobald der normale Rajang wütend wurde, färbte sich sein Fell gold. Der Furious Rajang allerdings ist dauerhaft in diesem goldenen Zustand und fängt an zusätzlich gold zu glänzen, wenn ihr es euch im Kampf mit ihm versaut habt. Denn dann bekommt ihr durch seine noch brutaleren Angriffe zu spüren, dass er richtig sauer ist. Allerdings ist es schwer ihm effektiv Schaden zuzufügen, wenn er wütend ist, da er – nicht wie der vorherige Rajang – keinen Schwanz besitzt und die Jäger gezwungen sind den Kopf zu fokussieren.
Mit neuen mid-range und long-range Attacken wird der Kampf gegen den gehörnten Affen gleich viel dynamischer als zuvor gegen normalen Rajang. Zusätzlich hat er noch eine weitere grausame Attacke bekommen, wo er den Jäger packt und ordentlich Schaden reindrückt, während er sich nicht wehren kann. Also sollten die Mitspieler auf jeden Fall das Lebenspulver bereithalten, um den hilflosen Freund vor der Ohnmacht bewahren zu können.
Die Ausrüstung vom Furious Rajang einem mächtigen Design, das der Stärke dieser Unterart gleich werden soll und wird von einem neuen Setbonus begleitet.


Weitere Inhalte des Updates:
Es wird nun möglich sein auch die Erscheinung der Waffen zu ändern ohne die Werte zu verändern. Im Prinzip ist das wie mit Dekorrüstungen, vorerst aber nur für Waffen mit ähnlichem Aufbau, wo ihr die Klinge und den Griff beliebig anpassen könnt. Das könnt ihr ab Montag dann im Augmentationsmenü beim Schmied machen. Im April, wird es dann auch möglich sein die Erscheinung von einzigartigen Waffendesigns zu modifizieren.

Zudem wurde auch noch das Belohnungssystem, wenn ihr anderen Jägern helft, angepasst. Im letzten Update wurden die Silbereier und Goldeier als Belohnung für eure Hilfe hinzugefügt, um mehr Zenny zu verdienen. Das neue Update ändert die Vorraussetzung für diese Belohnung, indem ihr dafür Jäger mit niedrigeren Meister-Rang (MR) aushelfen müsst. Und zusätzlich belohnen euch die verschiedenen Quest-Typen mit verschiedenen Belohnungen wie Rüstkugeln oder Feensteine. Geschnittene Feensteine können mit Glück beim Helfen von Story-Quests erhalten werden und Königsrüstkugeln von optionalen Quests. Also, je nachdem was ihr braucht, könnt ihr nun anderen Spielern aushelfen, um euren Bedürfnissen nachzugehen.

Desweiteren findet auch ein neues Item in das Spiel. Der sogenannte “Banishing Ball”, also in etwa die “Verscheuchungskugel” auf Deutsch. Falls ein Monster auftaucht und ihr möchtet, dass es so schnell wie möglich verschwindet, werft ihr sie auf das Monster und es wird sich sofort aus dem Staub machen. Dieses Item ist allerdings nur in der Leitlande einsetzbar und auch nur vom Quest-Anführer, da es einen enormen Einfluss auf das Spielerlebnis haben wird.

Zusätzlich wurden noch einige Kleinigkeiten hinzugefügt, wie neue Anhänger, Dekorationen & Musik für euer Zimmer in Seliana, Frisuren und ein paar Stufe 5 Talismane. Beachtet hierbei aber, dass diese Inhalte teilweise nicht kostenlos sind und erst gekauft werden müssen.

Zu guter letzt, wurde dann auch der Trailer für das nächste Update im Mai gezeigt, der offenbart dass Alatreon seinen Weg in die Welt von Monster Hunter World: Iceborne bahnen wird.

Autor: Edee
Veröffentlicht:
Aufrufe: 243

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Wir streamen auch:

MMOGA

Twitter

GOD OF WAR: RAGNAROK – NACHFOLGER FÜR PS5 ANGEKÜNDIGT weplay4u.de/2020/09/god-of… #GodOfWarRagnarok #GodOfWar #sonytwitter.com/i/web/status/1…

Archiv